Ungefährdeter Kantersieg gegen den TV Homberg II

17.10.15: HSG Marburg/Cappel II – TV Homberg II 41:22 (21:6)

Nach den drei Auftaktsiegen stand für die zweite Frauenmannschaft der HSG Marburg/Cappel am vergangenen Wochenende das Duell gegen den Tabellenletzten TV Homberg II an.

Marburg begann konzentriert und machte den Gästen von der ersten Minute an klar, dass für sie in diesem Spiel nichts zu holen sein würde. Basierend auf einer erneut starken Abwehrleistung sowie guten Paraden von Torfrau Steffi Quent kam Marburg von Anfang an zu leichten und schnellen Toren. Im Rückraum nutzte Hanna Battenfeld die sich bietenden Lücken in der Homberger Abwehr für erfolgreiche Eins-gegen-Eins-Aktionen. Auf der linken Seite konnte Janika Hochstraßer häufig ihre Schnelligkeit per Tempo-Gegenstoß ausspielen. So stand es nach wenigen Minuten bereits 7:0 für die HSG. Nach dem 12:6 stellte die Marburger Mannschaft ihre Abwehr um und nahm mit Anna Chiara Boch die gefährlichste Spielerin der Homberger in Manndeckung. Nach dieser Maßnahme hatten die Gäste noch weniger Möglichkeiten im Spielaufbau und Marburg zog bis zur Halbzeit auf 21:6 davon.

In der zweiten Hälfte verwaltete Marburg routiniert den Vorsprung. Mit der abnehmenden Kondition der Gegnerinnen boten sich weiterhin gute Gelegenheiten zu schnellen Toren, die Vanessa Kuhl auf Rechtsaußen und Miriam Jäger auf der linken Seite zu nutzen wussten. Im Rückraum zeigten sich Jenny Madubuko, Jojo Schneider und die als Verstärkung aus der ersten Mannschaft ausgeliehene Chiara Feise sehr treffsicher. Während der letzten 15 Minuten schlichen sich dann noch einige Nachlässigkeiten ins HSG-Spiel ein, so dass Homberg noch Ergebniskosmetik betreiben und nach dem 40:18 die Differenz noch auf unter 20 Tore drücken konnte.

Am Ende stand ein ungefährdeter 41:22-Sieg gegen häufig überforderte Gegnerinnen. Leider wurde dieser Sieg teuer erkauft, da sich mit Vanessa Kuhl und Janina Görges gleich zwei wichtige Spielerinnen der HSG verletzten. Wir hoffen und drücken die Daumen, dass beide bald wieder fit sind!

Die "Zweite" hat nun eine Woche spielfrei, bevor es am 31.10. zum Spitzenspiel beim Tabellenzweiten VfB Driedorf kommt.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Steffi Quent, Merita Krasnici; Jenny Madubuko (8/3), Hanna Battenfeld (7), Janika Hochstraßer (6), Chiara Feise (5), Vanessa Kuhl (4), Johanna Schneider (4), Miriam Jäger (3), Felicitas Meier (3/2), Janina Görges (1), Claudia Zieracker

(hd)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction