Starke Teamleistung sichert den verdienten Klassenerhalt

HSG Wettenberg II - HSG Marburg/Cappel 24:26 (18:13)

Am letzten Spieltag der Saison ging es für die Bezirksoberliga-Handballerinnen der HSG Marburg/Cappel dank Schützenhilfe aus Leihgestern um die alles entscheidenden zwei Punkte zur Sicherung des Klassenerhalts. Der Gegner war kein anderer als die HSG Wettenberg II, der Mitaufsteiger der vergangen Saison, gegen den man auch schon letztes Jahr die direkten Vergleiche für sich entschied und damit die Meisterschaft klar machte.
Also reiste man nicht nur unter gut stehenden Sternen und mit enormer Motivation in die gegnerische Halle an, sondern auch mit spielerischer Unterstützung aus der zweiten Mannschaft und unseren unglaublichen Fans, die eine überragende Heimspielatmosphäre aufflammen ließen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Klassenerhalt!

Dennoch ordentliche Leistung im Biebertal

01.04.17: KSG Bieber II - HSG Marburg/Cappel II 21:17 (14:10)

Nachdem sich die Mannschaft in der Vorwoche den Klassenerhalt gesichert hatte, konnte man zum Saisonabschluss noch einmal ohne Druck aufspiele. Das Spiel bei der KSG Bieber stand aber auch im Zeichen einiger Abschiede. Suse Grönebaum, Miriam Jäger und Jenny Madubuko bestritten ihr vermutlich letztes Spiel im gelbblauen Trikot, dagegen gab Wiebke Reckzügel ihren Einstand.

Bieber kam besser in die Partie und lag nach einigen Minuten mit 3:0 in Führung. Zu viele Ballverluste  im Aufbauspiel der HSG ermöglichten Bieber in dieser ersten Halbzeit mehrere Gegenstöße, die von der Heimmannschaft dankend angenommen und verwertet wurden. Bis zur Halbzeit lief Marburg dem Rückstand hinterher, mit 14:10 ging es in die Pause. Dass man noch in Schlagdistanz war, lag auch an der starken Leistung von Suse Grönebaum im Tor.

Weiterlesen: 2. Frauen: Niederlage zum Saisonabschluss

Niederlage und dann doch nicht nach Verwirrung in letzten Sekunden

01.04.17: HSG Marburg/Cappel II – TV Wetzlar II 24:24 (13:12)

Am Samstag dem ersten April stand das letzte Saisonspiel an. Gegen den Tabellennachbarn vom TV Wetzlar hatte man im Hinspiel nur mit einem Tor gewinnen können. Im Heimspiel wollte man diesen Sieg natürlich wiederholen um die Chance auf den fünften Platz zu wahren. Im Tor war leider unser Stammtorhüter kurzfristig wegen Krankheit ausgefallen und so kam wieder einmal Paul Mengel zum Einsatz.

Am Anfang des Spiels gelang es den Marburgern mehrfach einfache Tore aus dem Rückraum zu erzielen. Nachdem sich die Gäste allerdings darauf eingestellt hatten tat sich der Angriff schwerer und die Unistäder gerieten Mitte der ersten Hälfte mit drei Toren in Rückstand (7:10). Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte man dann allerdings mit einigen Gegenstößen wieder aufschließen und ging sogar mit einer 13:12 Führung in die Pause.

Weiterlesen: 2. Männer: Unentschieden zum Saisonabschluss

Ärgerlicher Punktverlust in hart umkämpften Spiel

26.03.17: HSG Marburg/Cappel - TV Hüttenberg II 24:25 (10:11)

Am Sonntag den 26.03. empfing unsere 1. Damenmannschaft den aktuellen Tabellenführer, den TV Hüttenberg II in Cappel. Die Marburgerinnen, die glücklicherweise mit gestärktem Kader dank Unterstützung der 2. Damen antreten konnten, starteten konzentriert und energiegeladen in die Partie und erzielten so nach wenigen Minuten das 1:0. In den folgenden 25 Minuten fand ein stark umkämpftes und sehr ausgeglichenes Spiel zwischen den Mannschaften statt. Es wurde deutlich, dass man sich mit dem TV Hüttenberg auf einem Level befand und dass dieses Spiel gewonnen werden konnte. Genau dieses Bewusstsein und der Siegeswille war unseren Damen anzusehen, so wurde um jeden Ball gekämpft, in der Abwehr gegenseitig geholfen und geschoben und im Angriff saubere Aktionen gespielt. Mit einem Tor Vorsprung auf Seiten der Hüttenbergerinnen (11:10) gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: 1. Frauen: Pech in letzter Sekunde

Mannschaft beweist Moral und kommt stark zurück

27.03.17: HSG Marburg/Cappel II - TV Dornholzhausen 24:21 (10:15)

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar: Die HSG benötigte mindestens einen Punkt, um beim letzten Heimspiel der Saison den Klassenerhalt zu sichern. Der Gegner im direkten Duell um Tabellenplatz 10 war der TV Dornholzhausen, der nur einen Punkt hinter den Marburgerinnen auf Platz 11 rangierte. Dornholzhausen bekommt allerdings am Saisonende noch einen Punkt wegen fehlender Schiedsrichter abgezogen, so dass der Vorsprung de facto zwei Punkte betrug. Da die HSG das Hinspiel deutlich verloren hatte, durfte man sich keine Niederlage erlauben, da man ansonsten aufgrund des direkten Vergleichs ins Hintertreffen geraten wäre.
Mit 13 Spielerinnen war der HSG-Kader fast komplett voll. Zusätzlich vertraute man auf die eigene Heimstärke. Motivation sollte auch genügend vorhanden sein, war doch allen klar dass solche Duelle zumeist die Mannschaft gewinnt, die mehr Willen und Kampfgeist an den Tag legt.

Weiterlesen: 2. Frauen: Klassenerhalt gesichert

Radl nagelt Tor zu

25.03.17: TV Burgsolms - HSG Marburg/Cappel II 18:22 (9:12)

Das zweite Mal in Folge musste die HSG ohne gelernten Torwart antreten. Auch beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten aus Burgsolms stellte sich wie bereits im Hinspiel Kevin Radl zwischen die Pfosten. In der Hinrunde hatte man das Heimspiel denkbar knapp gewonnen. Im Rückspiel wollte man nun deutlicher gewinnen.

Zu Beginn war es vor allem die Abwehr der Marburger die glänzen konnte. Im Angriffsspiel  verlor man allerdings zu oft den Ball aufgrund von zu ungenauen Pässen. Auch der Torabschluss war häufig nicht präzise genug und so hätte man zur Halbzeit deutlich höher führen müssen. Mit einer drei Tore Führung (9:12) ging es in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: 2. Männer: Solide Abwehr sichert Sieg in Burgsolms

Nach der Niederlage in Aßlar steht nun das direkte Duell um einen Nichtabstiegsplatz an

18.03.17: FSG Stockhausen/Aßlar - HSG Marburg/Cappel II 29:20 (15:13)

Mit einem Sieg bei der FSG Stockhausen/Aßlar hätte die HSG Marburg/Cappel im Kampf um den Nichtabstiegsplatz einen Drei-Punkte-Vorsprung zwischen den TV Dornholzhausen und sich bringen können. Da dies nicht gelang, kommt es nächste Woche in Cappel zum vermutlich entscheidenden direkten Duell mit Dornholzhausen.

Marburg kam gut ins Spiel und ging mit 3:1 in Führung. Dann jedoch stabilisierte sich Stockhausen/Aßlar und es entwickelte sich eine ausgeglichene erste Halbzeit mit leichten Vorteilen für Stockhausen. Zur Halbzeit war die Partie noch offen (15:13).

Weiterlesen: 2. Frauen: Entscheidung vertagt
Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction