MSG Linden II - HSG Marburg/Cappel I 26:23 (9:13)

Vergangenen Samstagabend war die erste Mannschaft der HSG Marburg/Cappel zu Gast bei der Reserve der MSG Linden. Als angriffsstärkste Mannschaft der Liga ging es gegen die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren. Zudem trennte die beiden Kontrahenten nur ein Punkt in der Tabelle und ein Sieg für Marburg/Cappel hätte einen der vorderen Plätze bedeutet. Trotz der vorangegangenen einwöchigen Spielpause konnte die HSG nur auf einen kleinen Kader zugreifen, mit einigen angeschlagenen Spielern und ohne eingespielte Kreisläufer.

Nach dem Anpfiff offenbarte sich schnell die Stärke der Gastgeber: eine offensive und sehr schnelle Abwehr. Die ersten 10 Minuten tat man sich schwer, doch mit dem 5:5 Ausgleich hatte man einen Weg gefunden, die Lindener Abwehr zu überwinden, indem nach Balleroberungen konsequent und schnell der Abschluss gesucht wurde. Zudem wurde die Marburg/Cappeler Defensive zunehmend stabiler, wodurch sich die HSG bis zur 17. Minute mit 5:9 absetzte. Auch ein Timeout der Gastgeber änderte nichts am Spielfluss und so stand es nach 30 Minuten Spielzeit 9:13 für die HSG.

Weiterlesen: 1. Männer: Niederlage in Linden

HSG Mörlen I - HSG Marburg/Cappel I 30:27 (17:11)

Am Samstag den 09.12.2017 musste die erste Damen der HSG Marburg/Cappel  zum direkten Tabellennachbarn HSG Mörlen I nach Bad Nauheim reisen. Trainer Chris Meyer konnte an diesem Wochenende nur auf einen personell geschwächten Kader zurückgreifen. Zu unserer verletzungsbedingt fehlenden Torhüterin Dania Lamping  musste auch auf die erkrankte Kira Hanke und die verhinderten Spielerinnen Kerstin Aumann,  Laura Gemmecke und Susanna Heinrichs verzichtet werden . Dafür feierte unser Teamkapitän Judith Kaden, wenn auch auf ungewohntem Posten, nach langer Verletzungspause ihr Comeback. Judith sprang für die verletzte Dania ein und überraschte uns alle mit einer grandiosen Leistung im Tor und verdiente sich so ihren neuen Spitznamen "Katze-Kaden". Trotz der für sie völlig neue Situation, glänzte sie mit tollen Paraden und konnte sogar einen 7-Meter der Gegnerinnen gekonnt entschärfen.
Die Mädels der HSG M/C starteten leider schlecht in die Partie. Die Gegnerinnen aus Mörlen begannen mit einem 3:0 Lauf und erst in der fünften Spielminute gelang den Marburgerinnen der erste Treffer durch Sarah Riedemann.  Die eigene Abwehr stand zu unsicher und fand kein Zufassen auf die schnell und flink spielenden Gegnerinnen. Die Zuordnung in der Abwehr wollte einfach nicht klappen. Man hatte fast den Eindruck die Marburgerinnen könnten nicht bis sechs zählen, um sich den Gegnerinnen zuzuordnen.
Zur Mitte der ersten Halbzeit kämpften sich die Marburgerinnen auf ein 8:6 heran, konnten diese Kraftphase jedoch nicht aufrecht erhalten und mussten sich  nach der genommenen Auszeit des Trainers aus Mörlen mit einem erneuten 4:0 Lauf der Gastgeberinnen abfinden.  So ging es für die Gäste mit einem deutlichen Rückstand von 17:11 in die Abwehr.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage in Mörlen

Harter Kampf wird in letzter Sekunde belohnt

02.12.17: HSG Marburg/Cappel II - HSG Herborn/Seelbach 27:26 (12:13)

Am vergangenen Samstag stand für die zweite Garde der HSG Marburg/Cappel das Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Herborn auf dem Spielplan. Nach dem letzten Heimsieg im Derby gegen Neustadt wollte man an die zuletzt immer besseren Leistungen anknöpfen um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht endgültig zu verlieren. Obwohl die Mannschaft aus Herborn lediglich mit neun Mann in die Sporthalle am Köppel reiste, mahnte Trainerin Quent ihre Jungs den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und rief vor dem Spiel noch einmal zu schnellem Spiel auf.

Kaum ging die Partie los, wurde der Wunsch der Trainerin umgesetzt, als sich Mittelmann Radl in der Abwehr den Ball aus den Reihen der Herborner schnappte und per Gegenstoß zum 1:0 verwandelte. In den folgenden Minuten kam Marburg immer wieder über die schnelle Mitte und die gefährlichen Außen Ueberholz und Bruens zu einfachen Toren. In einem stets spannenden Spiel zeigten die Herbornern jedoch, dass sie nicht ohne Grund auf dem dritten Tabellenplatz zu finden waren und blieben ständig in Schlagdistanz. Waren es zu Beginn der Partie meist die Marburger, die ein bis zwei Tore in Front lagen, so waren es ab Mitte der ersten Hälfte die Gäste. Marburg gelange es jedoch immer wieder den Ausgleich zu erzielen. Außenspieler Ueberholz verpasste es in dieser Phase der Partie für die Marburger in Führung zu gehen als er einen Gegenstoß, welcher von der Tribüne mit Bewunderung gefeiert wurde, deutlich über das Tor schoss. Leistungsgerecht ging es so beim Stande von 12:13 in die Kabinen.

Weiterlesen: 2. Männer: Knapper Sieg gegen Tabellendritten

Ungefährdeter Heimsieg gegen den Tabellenletzten VfL Neustadt

25.11.17: HSG Marburg/Cappel II - VfL Neustadt 28:18 (17:8)

Heimspiel, beste Anpfiffzeit am Samstag um 18 Uhr und ein randvolles Füllhorn an Spielern zur Auswahl. Das Leben von Trainerin Steffi Quent kann manchmal so schön sein.
Doch was des einen Freud, bedeutete diesmal des Gegners Leid. Hatte der z.Zt. Tabellenletzte VfL Neustadt vor dem Betreten der Halle noch einen Funken Hoffnung auf eine ähnlich enge Partie, wie eine Woche zuvor gegen den TV Aßlar, er wurde jäh enttäuscht.

Mit dem festen Vorsatz alle bisherigen Niederlagen vergessen zu machen, startete die Mannschaft wie die Feuerwehr und überrannte den Gegner im wahrsten Sinne des Wortes. Den schnell ausgeführten Tempogegenstößen konnten die Neustädter nur bedingt folgen und so rollte eine Welle nach der anderen über die schnellen Außenspieler Bruens und Ueberholz um einen Treffer zu markieren.

In den Fällen, wo die Gäste einen Treffer erzielen konnten, war man im Anschluß sogar schneller als der Gegner über die Mittellinie um sogleich den aktuellen Abstand wiederherzustellen. Dieser belief sich zwischenzeitlich auf 7 Tore und wurde zum Ende der ersten Halbzeit sogar auf deren 9 Tore ausgebaut.

Weiterlesen: 2. Männer: Derbysieger

25.11.17: HSG Marburg/Cappel I - HSG Hungen/Lich I 23:26 (13:13)

Nach der zweiten Saisonniederlage der Damen 1 am vergangenen Wochenende gegen den TUS Vollnkirchen, wollte man es dieses mal gegen die Mannschaft der HSG Hungen/Lich besser machen. Während man letztes Wochenende noch sehr ersatzgeschwächt in die Partie startete, konnte Chris Meier dieses mal wieder aus dem Vollen schöpfen, die Mannschaft war mit 13 Spielerinnen gut aufgestellt, auch wenn es galt die ein oder andere Erkaltung auszugleichen.
Doch wie auch schon im letzten Spiel, kam die HSG Marburg/Cappel nicht gut in die Partie. Die Licher Damen zogen in den ersten 5 Minuten mit 3 Toren davon, während der Ball auf der anderen Seite einfach nicht im Tor landen wollte. Erst ein 7m unterbrach die torlosen Minuten der Heimmannschaft, in kurzer Zeit war der Rückstand aufgeholt und die Partie fand weitesgehend auf Augenhöhe statt, mit kleineren Vorteilen für die Mannschaft der HSG Hungen/Lich. Zum Schluss der ersten Halbzeit konnten die Marburger dann das erste Mal in Führung gehen, ein letzter Treffer der HSG Hungen/Lich führte noch zum  Halbzeitstand von 13:13.

Weiterlesen: 1. Frauen: Heimniederlage

Heimsieg gegen Großen-Buseck/Beuern

25.11.07: HSG Marburg/Cappel I - HSG Großen-Buseck/Beuern I 26:25 (14:13)

Am frühen Sonntagnachmittag hatte die Erste der HSG Marburg/Cappel die HSG Großen-Buseck/Beuern zu Gast in der heimischen Arena auf Cappel. Die Tabellensituation versprach eine spannende Partie, spielte doch der Fünfte (Marburg) gegen den Vierten (Beuern). Marburg konnte im Vergleich zum Spiel in Hüttenberg wieder auf einen größeren Kader zurück greifen, da sich die Verletzten Julian Lumm und Patrick Fuchs rechtzeitig fit meldeten. Willkommen zurück!

Die Marburger kamen zunächst gut in die erste Hälfte hinein und gingen schnell nach drei Minuten mit 3:1 in Führung. Danach entwickelte sich das erwartet knappe und kämpferische Spiel, wobei auf beiden Seiten zunächst eher die Angriffsreihen glänzten und es zu vielen Torerfolgen kam. Nachdem sich die ersten Herren zunächst nach 13 Minuten mit 10:7 zum ersten Mal mit drei Toren absetzen konnten, führte nach 24 Minuten zum ersten Mal Beuern mit einem Tor (11:12). Allerdings ließen sich die Cappler vom ersten Rückstand nicht beirren und erkämpfte zum Pausenpfiff eine 14:13 Halbzeitführung.

Weiterlesen: 1. Männer: Sieg im Spitzenspiel

18.11.17: TUS Vollnkirchen I - HSG Marburg/Cappel I 28:19 (14:10)

Am vergangenen Samstag spielte die krankheitsgeschwächte 1. Damenmannschaft der HSG Marburg/Cappel gegen den TUS Vollnkirchen und verlor deutlich mit 28:19 (14:10). Die Mannschaft von Christopher Meyer und Ole Pallesen fand leider nicht ins Spiel. Nach einem Rückstand von 7:3 nach 15 Minuten kämpften sich die Damen der HSG bis auf ein Tor Rückstand ran. Selbst nach diesem Erfolg schafften sie es leider nie die Führung zu übernehmen. Nach vielen technischen Fehlern und mangelnder Konzentration ging es mit einem Spielstand von 14:10 in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage gegen TUS Vollnkirchen
Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction