Kompletter Leistungseinbruch in zweiter Hälfte

16.10.16: HSG Münzenberg/Gambach - HSG M/C II 28:12 (12:9)

Nach zwei Niederlagen in Folge trat die zweite Mannschaft die Reise zur HSG Münzenberg/Gambach an, die ebenfalls 4:4 Punkte auf dem Konto stehen hatte.
Erneut gab es bei den Marburgerinnen einige personelle Umstellungen. Im Rückraum fielen Gaby Petznick und Feli Meier aus. Das erhoffte Comeback von Vany Kuhl musste ebenfalls leider auf das nächste Spiel verschoben werden und Maren Lünter musste ebenfalls verletzungsbedingt pausieren. Dazu kamen noch einige abwesende Spielerinnen. Dafür bestritt Isabel Jakob ihr erstes Spiel für die HSG.

Dass die Mannschaft in dieser Konstellation wenig bis gar nicht eingespielt war, hatte zumindest in der ersten Halbzeit wenige Auswirkungen. Die Marburgerinnen hielten gut mit und kamen im Laufe der ersten Hälfte immer besser in die Partie. Der Drei-Tore-Rückstand zur Halbzeit schien aufholbar und mit konkreten Vorsätzen ging man in den zweiten Durchgang.

Dann jedoch geschah ähnliches wie im letzten Spiel gegen Friedberg. Zunächst stand man defensiv noch gut und konnte sich einige hervorragende Chancen zu Gegenstößen erarbeiten. Diese wurden jedoch durch leichte technische Fehler unnötigerweise vergeben. Nach dem 12:10 stellten die Marburgerinnen das Handballspielen dann komplett ein. Viel zu leichte Ballverluste durch Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung ermöglichten Münzenberg/Gambach einfache Tore und die eigenen Torgelegenheiten wurden weiterhin nicht genutzt. Am Ende stand eine ebenso unnötige wie deprimierende 28:12-Niederlage.

Die zweiwöchige Pause kommt nun gerade richtig, um sich für das nächste Heimspiel wieder aufzurichten. Die zahlreichen neuen Spielerinnen müssen integriert werden und man muss sich gemeinsam einspielen. Wichtig wird es auch sein, die vergangenen Niederlagen aus dem Kopf zu bekommen und mit neuem Selbstbewusstsein in das nächste Heimspiel zu gehen.

Das nächste Spiel findet am 06.11. (Sonntag) um 16:00 Uhr zu Hause gegen den TSV Griedel II statt.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Steffi Quent, Merita Krasnici; Lena Magerhans (3), Janina Görges (2), Jenny Madubuko (2/1), Cecilia Kowolik (2),  Marie Plate (1),  Simone Kranz (1), Isabel Jakob (1), Miriam Jäger, Patricia Müller

(hd)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction