Starke Abwehrleistung in zweiter Halbzeit

24.09.17: HSG Herborn/Seelbach - HSG Marburg/Cappel 22:23 (14:12)

Diesen Sonntag stand für die Marburger  1.  Damen das zweite Spiel der Saison in der Bezirksoberliga auf dem Plan. Nach einer ernüchternden Niederlage gegen die erste Mannschaft der TSG Leihgestern  am vorherigen Wochenende, ging es nun erneut auswärts gegen die Damen der HSG Herborn/Seelbach. Trotz deutlich dezimierten Kaders mit nur zwei Auswechselspielern, ging die Mannschaft von Trainer Christopher Meyer positiv gestimmt ins Spiel. Die Ansage vorm Spiel war klar: die ersten zwei Punkte der Saison sollen heute geholt werden!!

Die Anfangsphase verlief auf beiden Seiten recht ausgeglichen. Zu Beginn hatten die Cappelerinnen allerdings deutliche Probleme  in die Abwehr zu  finden, so konnten die Herborner Damen mit 5:3 in Führung gehen. Langsam berappelten sich die Marburger und es gelang ihnen einige Angriffe erfolgreich abzuwehren. Auch von einem Ausfall der Technik in der 10. Spielminute, die das Fortsetzen des Spiels um einige Minuten verzögerte, ließen sich die Spielerinnen von Trainer Meyer nicht verunsicherten und knüpften an die gute Leistung an. (5:5;5:6) Aufgrund einer viel zu schlechten Chancenauswertung von gut herausgespielten Aktionen im Angriff, gelang es nicht die Führung zu halten. So ging es bei einem Spielstand von 14:12 in die Kabinen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Knapper Sieg in Herborn

Marburg/Cappel ist Leihgesterns Zweitliga-Aufgebot um Welten unterlegen

16.09.2017: TSG Leihgestern I - HSG Marburg/Cappel I 41:23 (17:12)

Zum Saisonstart hätten die Sterne für die Schützlinge von Christopher Meyer und Ole Pallesen nicht viel schlechter aussehen können: Zum einen musste, wie jedes Jahr, aufgrund der Semesterferien und Verletzten mit einem seit einigen Wochen stark dezimierten Kader trainiert und nun aufgelaufen werden, zum anderen wartete am ersten Spieltag gleich der haushohe Meisterschaftsfavorit TSG Leihgestern I, der zu dieser Saison fast ihre komplette Mannschaft aus der zweiten Bundesliga und Landesliga neu zusammenwürfelte.

Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte Marburg sogar zunächst in Führung gehen und erspielte sich vorne schöne Tormöglichkeiten (3:5). Auch konnten die wurfstarken gegnerischen Rückraumspieler durch eine gute Abwehrarbeit im 3-2-1-System in Grenzen gehalten werden. Nach jedoch knapp 10 Minuten zeigten die Gastgeber mehr und mehr ihre individuelle Stärke und fanden leicht Lücken in der Marburger Defensive. Trotzdem stand die Abwehr zu großen Teilen sehr passabel und im Angriff konnten auch immer wieder die Chancen - vor allem durch unsere Rückraumspieler - genutzt werden. So zog Leihgestern zur Pause spielerisch nur erst einmal auf 17:12 davon.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage in Leihgestern
Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction