Geschlossene Mannschaftsleistung führt zum Kantersieg gegen den Tabellenletzten

17.12.16: WSV Oppershofen - HSG Marburg/Cappel 26:37 (13:18)

Am vierten Adventswochenende stand für die 1. Damen der HSG Marburg/Cappel das Spiel gegen die WSV Oppershofen auf dem Spielplan. Beim Blick auf die Tabelle (Marburg 7. Platz, Oppershofen 12.) stand ein Pflichtsieg auf dem Programm. Bekanntermaßen gestalten sich die Spiele in der Bezirksoberliga aber immer sehr knapp, daher wurde auch hier höchste Konzentration und voller Einsatz von Trainer Chris Meyer gefordert.

Die HSG Mädels fanden gut ins Spiel und konntet sich direkt mit 4:1 absetzen. Aufgrund einiger Unstimmigkeiten in der Abwehr gelang es zunächst nicht die Führung zu halten und Oppershofen konnte auf 4:4 ausgleichen. Nachdem sich die Abwehr der Marburger berappelte und endlich das abrufen konnte , was gefordert war, gelang es den Vorsprung wieder auszubauen. (5:4, 10:5) Die Führung wurde bis zum Spielende nicht wieder aus der Hand gegeben. Zudem gelang es einige Bälle der Gegner abzufangen und durch Tempogegenstöße direkt zu verwandeln. Mit einem Halbzeitstand von 18:13 für die HSG ging es in die Kabinen.

Die Ansage in der Halbzeitpause war klar, das Spiel sollte nicht mehr aus der Hand gegeben werden und die Führung weiter ausgebaut werden. Der Start gelang von Seiten der Cappeler souverän. So wurden in den ersten zehn Minuten durch eine  gut stehende 6:0 Deckung nur 2 Tore der Heimmannschaft zugelassen. Durch die konstante Überlegenheit konnte eine Zehntoreführung (24:14) erspielt werden. Trotz dem großen Vorsprung hielten die Damen motiviert dagegen und zogen weiter konsequent durch. Eine Durchweg gute Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Sieg, so konnten sich heute alle Feldspielerinnen der HSG in die Torschützenliste eintragen.

Mitte der zweiten Halbzeit war der Frust der Spielerinnen der Oppershofener deutlich durch eine aggressive und unfaire Abwehr zu spüren. Die Damen ließen sich  davon jedoch nicht beirren und spielten ihren Stiefel weiter. Erfreulich ist auch, dass in diesem Spiel fünf von sieben 7m verwandelt werden konnten.

Die Partie endete mit einem 37:26 für die Marburger Frauen. Somit verabschieden sich die Damen auf einem erfreulichen 6. Platz in die Winterpause.

Tore für die HSG Marburg/Cappel: Wiebke Körsmeier (Tor); Chiara Feise (14), Kira Hanke (6), Annika Lehmann (4), Kerstin Aumann (3), Susanna Heinrichs (3), Nora Schilke (2), Nora Hense (2), Antonia Fürst (2), Judith Kaden (1)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction