Fehlerquote kostet den Sieg

26.11.16: HSG Marburg/Cappel – FSG Gettenau/Florstadt 22:25 (11:12)

Nachdem die HSG Marburg/Cappel I in den letzten beiden Spielen erfolgreich waren, wollten die Damen ihre Siegesserie ausbauen und sich im Mittelfeld der Tabelle platzieren. Zu Gast war der drittplatzierte FSG Gettenau/Florstadt. Die zu beklagenden Ausfälle auf Marburger Seite waren enorm. Durch die Verletzte Johanna Schneider und verhinderte Sarah Riedemann traten die Marburgerinnen mit einem dezimierten Rückraum an. Außerdem musste man neben Maren Brenning auch auf Wiebke Körsmeier im Tor verzichten. Zum Glück konnten Stefanie Quent und Merita Krasnici aus der 2. Mannschaft Unterstützung leisten.

Die Damen der HSG Marburg/Cappel starteten mit einem guten Tempo und konnten daher schnelle Tore erzielen. Gettenau / Florstadt wusste sich jedoch zu wehren und haben mit ihrem Spiel über den Kreis und Einläufern gegenhalten können. Mitte der ersten Halbzeit wurde immer wieder das Tempospiel auf Seite der HSG erzwungen. Durch zu viele technische Fehler und Fehlwürfe hatte der Gegner immer wieder die Möglichkeit erhalten in Führung zu gehen. Das Spiel über den Kreisläufer konnte durch die Abwehr von Marburg/Cappel nicht unterbunden werden, sodass Gettenau / Florstadt mit einem Tor Vorsprung zur Halbzeit in die Kabine ging.

Voller Elan und mit dem Selbstbewusstsein im Kopf, dass die Damen aus Marburg eine starke zweite Halbzeit spielen können, kamen die Gastgeber zurück aufs Feld. Es begann mit einem guten Start, bei dem Chiara Feise ihre starken 10 Tore weiter ausbauen konnte. Allerdings drückte in der kommenden Phase des Spiels die FSG aufs Gaspedal, sodass der Gegner sich immer wieder mit zwei oder drei Toren absetzen konnte. Die HSG bewegte sich am Ende der zweiten Halbzeit zu dicht auf der Abwehr und konnten ihre Würfe nicht in Tore umwandeln. Keine gute Wurfquote, sowie eine viel zu hohe Anzahl von technischen Fehlern kostete der HSG Marburg/Cappel den Sieg und so mussten sich  die Damen der HSG leider 22:25 geschlagen geben.

Am kommenden Sonntag tritt die erste Damenmannschaft der HSG beim derzeitigen drittplatzierten TV Hüttenberg an.

Für die HSG spielten: Stefanie Quent, Merita Krasnici, Nora Hense, Kira Hanke (2), Susanna Heinrichs (2), Nora Schilke, Antonia Fürst (2), Judith Kaden (1), Annika Lehmann (1), Kim Völkel, Chiara Feise (10), Kerstin Aumann (4)

Fotos vom Spiel bei Facebook

(ka)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction