Aufholjagd wird nicht belohnt

09.10.16: HSG Marburg/Cappel - HSG K/P/G/Butzbach 31:32 (16:18)

Am Sonntagabend empfing unsere 1. Damenmannschaft die Auswahl der HSG Butzbach.
Nachdem das letzte Spiel der Damen unglücklich verloren ging, nahmen sich die Marburger Damen viel vor. Zwar war die Vorbereitung auf das Spiel personaltechnisch nicht optimal gewesen, aber dennoch waren die Marburgerinnen bis auf ihre Verletzten Kerstin Aumann und Maren Brenning gut besetzt und starteten voll motiviert in die Partie.

Das erste Tor der Partie gehörte den Gästen, danach legten die Marburgerinnen dank einer gut stehenden 5:1 Abwehr, die zu schnellen Ballgewinnen führte einen 3:0-Lauf hin (4:1).
Die Butzbacher Gäste bemerkten, dass sie gegen diese Abwehrformation wenig Gegenmittel haben und stellten auf einen Angriff mit zwei Kreisläuferinnen um. Die starke Kreisläuferin wurde immer wieder gut ins Spiel gebracht und führte dazu, dass die Butzbacherinnen ihren Rückstand verkleinerten (4:3). Zu diesem Zeitpunkt spielten die Marburger Mädels jedoch einen strukturierten, schnellen Angriff und kamen so zu ihren Toren (7:4). Leider ließen sie dann in der Abwehr den Gegnerinnen zu viel Spielraum, sodass diese vor allem durch Tore von außen und vom Kreis ihren Rückstand verkleinern und schließlich ausgleichen (8:8) konnten.

Dennoch ließen die Marburger Mädels die Gegnerinnen nicht davon ziehen. Dies lag unter anderem an einer gut aufgelegten Wiebke Körsmeier im Tor, die den Butzbacherinnen einige Chancen verwehrte. Daraufhin lieferten sich die beiden Mannschaften ein relativ ausgeglichenes Spiel, wobei die Marbugerinnen meistens die Nase vorne hatten (12:11, 14:13,16:16). Unglücklicherweise gerieten sie ausgerechnet kurz vor der Halbzeit in Rückstand, sodass es mit 16:18 in die Kabine ging.
Nach der Pause konnte die Marburger Auswahl leider ihren Blitzstart aus der 1. Hälfte nicht wiederholen, dies überließen sie leider den Gästen, die mit mehr Konsequenz und Abgeklärtheit die Marbugerinnen ausspielten und sich so mit vier Toren leicht absetzen konnten (17:21).
Nach einer kleinen Aufholjagd der Marburgerinnen (20:22) konnten sich die Butzbacherinnen leider noch deutlicher absetzen (20:25). Zu dieser Phase spielten die Marburger Mädels leider zu unstrukturiert und überhastet im Angriff und es fehlte an Aggressivität in der Abwehr um die körperlich leicht überlegeneren Butzbacherinnen zu stoppen. Vor allem die Kreisläuferin wurde nicht in den Griff bekommen.
Erst eine 6:0 Abwehr konnte die Butzbacherinnen stoppen. Da sie kaum gefährlich aus dem Rückraum waren und so ihre Kreisläuferin nun kaum mehr fanden, zwang die Marburger Abwehr sie zu schlechten Abschlüssen oder ihr Angriff wurde durch den Schiedsrichter wegen Zeitspiels beendet. So kamen die Marburgerinnen kurz vor Schluss nochmal auf 2 Tore heran (28:30). Leider führte ein doofer Ballverlust dazu, dass die Butzbacherinnen nochmals ihre Führung ausbauen konnten (29:31). Den Marburgerinnen lief nun leider die Zeit davon und obwohl die Butzbacherinnen offensiv nicht mehr viel zu Stande bekamen, wurde es nicht geschafft das Spiel noch zu drehen.

Für die HSG spielten: Wiebke Körsmeier (Tor), Chiara Feise (11), Kira Handke (9), Susanna Heinrichs (5), Judith Kaden (3), Nora Hense (3), Nora Schilke, Caro Kurz, Annika Lehmann, Kim-Lisa Voelkel, Johanna Schneider und Hanna Battenfeld

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction