HSG Marburg/Cappel sichert sich nach schwachem Start zu Hause zwei Punkte

13.03.2016: HSG Marburg/Cappel - HSG Hungen/Lich II 33:22 (11:14)

Am Sonntag, den 13.03.2016 trafen die Mädels der HSG vor heimischem Publikum auf die fünftplatzierte HSG Hungen/Lich II.
Stark entschlossen ihre Tabellenführung zu verteidigen, gingen die Mädels in diese Partie, um dem Saisonziel Meisterschaft ein Stückchen näher zu kommen.
Doch die Mannschaft tat sich von Anfang an schwer. Die Abwehrleistung war zwar solide, sodass es nach den ersten zehn Minuten erst  4:5 stand. Im Angriff aber agierten die Mädels unsicher, unentschlossen und im Abschluss nicht konsequent genug, wodurch sie sich nicht frühzeitig absetzen konnten. Durch unnötige Ballverluste und schlechtes Rückzugsverhalten gelang es den Gegnerinnen ihre Führung immer weiter auszubauen, sodass es zwischenzeitlich 9:14 stand. Gegen Ende der ersten Halbzeit wachten die Marburgerinnen endlich auf und sie verkürzten zur Halbzeitpause den Spielstand auf 11:14.

In der zweiten Halbzeit begannen die Marburgerinnen mit einer Umstellung ihrer Abwehr auf ein positionsbezogenes 5:1-System und nahmen dadurch die Hauptakteurin der Gegnerinnen quasi aus dem Spiel. Von diesem Zeitpunkt an ließen die Mädels den Gegnerinnen keine Möglichkeit mehr, zurück ins Spiel zu finden. Vor allem im Angriff spielten sie entschlossener, machten Druck auf die Lücken und schlossen dann konsequent ab. So konnten sich die Mädels der HSG nach dem Ausgleich 16:16 schnell auf eine 3-Tore-Führung ausbauen. Im weiteren Verlauf sicherten sich die Marburgerinnen durch eine Serie von 6:0 Toren erstmals eine 10-Tore-Führung. Auch ein letzter Versuch der Gegnerinnen mit der Umstellung einer Manndeckung 10 Minuten vor Schluss, brachte die Mädels der HSG nicht mehr aus dem Konzept.
Und so sicherten sich die Marburgerinnen durch eine starke zweite Halbzeit einen 33:22 Erfolg und behaupten so ihre Tabellenführung.

Am nächsten Sonntag um 16:00 sind die Mädels der HSG Marburg/Cappel zu Gast bei der FSG Gettenau/Florstadt II und könnten dort einen weiteren großen Schritt in Richtung Saisonziel machen.

Für die HSG spielten: Wiebke Körsmeier, Maren Brenning; Kira Hanke (10), Chiara Feise (5), Judith Krekeler (5/5), Susanna Heinrichs (4), Kerstin Aumann (3), Judith Kaden (2), Johanna Schneider (2/2), Nora Hense (2), Jule Reckzeh und Nora Schilke

(sh)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction