HSG Marburg/Cappel muss sich mit Unentschieden zufriedengeben

22.11.2015: HSG Marburg/Cappel - FSG Gettenau/Florstadt II 30:30 (15:14)

Am vorherigen Sonntag, dem 22.11.2015, begann um 18 Uhr das 4. Heimspiel unserer 1. Damen. Durch die derzeitige Tabellensituation der beiden Mannschaften bekam die Partie besondere Brisanz, denn auf dem Spielfeld trafen der Tabellendritte FSG Gettenau/Florstadt II auf die 1. Damen der HSG Marburg/Cappel, die zu diesem Zeitpunkt verlustfrei den ersten Platz in der Tabelle verteidigte. Das Spiel startete pünktlich mit lauter Unterstützung von Familie und Fans. Für die Mädels der HSG gab es auch dieses Wochenende nur ein Ziel: 2 Punkte sichern und somit ungeschlagen in der eigenen Halle bleiben.

So startete die HSG mit einer stabilen 6:0 Abwehr, die kaum Lücken für den Gegner zuließ. Aus der Abwehr heraus gelang schnell der Ballgewinn und die 1:0 Führung. Das Resultat aus sicheren Pässen, geschickten Spielzügen und einem guten Spielüberblick zeigte sich nur nach wenigen Minuten und die HSG konnte sich mit einem 4:0 absetzen. Die Gegner ließen sich dies jedoch nicht lang gefallen, agierten weiterhin mit einem schnellen Tempo und versuchten einfache Tore aus dem Rückraum zu erzielen- mit Erfolg. Nach nur wenigen Minuten hatte sich Gettenau/Florstadt herangekämpft und glich schließlich zum 4:4 aus. Schnell wurde klar, dass die Zuschauer heute eine spannende Partie zu sehen bekommen. Die Mädels der HSG gelang es immer wieder, vor allem über die Kreisposition, einen 7m herauszuspielen. Vor allem Captain Imke Hogrefe blieb nervenstark und konnte insgesamt 6 Strafwürfe erfolgreich umwandeln. In den nächste Minuten vielen auf beiden Seiten sehenswerte Tore und die Mannschaften trennten sich mit einem 15:14 für die HSG in die Kabine.

Zu Beginn der 2. Halbzeit legten die Marburgerinnen einen guten Start hin und konnte erneut die Führung zum 18:15 erkämpfen. Im weiteren Spielverlauf fehlten unseren Mädels jedoch einige Male die Absprache in der Abwehr, sodass die Gäste schließlich den Ausgleich zum 20:20 in der 17. Spielminute erzielten. Die letzten Minuten dieser spannenden Partie gestalteten sich immer wieder durch schnelle Tore, eingeleitet durch technische Fehler und leider auch vielen ungenutzten Chancen vor dem Tor. Letztendlich mussten sich die Damen der HSG mit dem Schlusspfiff mit einem 30:30 zufriedengeben. Großes Lob  gab es dieses Mal für unsere Außenspielerin Judith Kaden, die sowohl die Abwehr mit Bravour meisterte, insgesamt 7 Treffer erzielte und damit beste Spielerin der Partie war.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Wiebke Körsmeyer, Maren Brenning; Imke Hogrefe (12/6), Judith Kaden (7), Judith Krekeler (4), Kerstin Aumann (3), Chiara Feise (2/1), Johanna Schneider, Anja Kraft (je 1), Nora Schilke, Jule Reckzeh, Jannika Hochstraßer

(jr)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction