TV Homberg - HSG Marburg/Cappel Frauen 14:16 (6:9)

HSG Marburg/Cappel siegt dank starker Defensive und Torhüterleistungen

Im ersten Spiel der neuen Saison 2012/13 reisten die Damen der HSG Marburg/Cappel zum TV Homberg. Das Ziel war bereits vor Spielstart klar festgelegt und so wollte man die ersten zwei Punkte auf Grund einer überzeugenden Vorbereitung entschlossen angehen.
An dieser Stelle sei jedoch direkt gesagt, dass vor allem guten Abwehrleistungen und das Umsetzen der  Deckungssysteme, sowie die überragenden Leistungen der Torfrauen, welche insgesamt 25(!) Paraden zeigten, den Sieg ermöglichten. Insgesamt hatte die HSG jedoch mit einer enormen Leistungsschwankung zu kämpfen.
Der Vorsatz bereits von Anfang an das Spielgeschehen in die eigenen Hände zu nehmen, gelang jedoch auch an diesem Spieltag nicht. Homberg war zum Beginn der Partie wacher und nutzte die Chancen zum 0:1 und 0:2. Nachdem Maren zum 1:2 verkürzte, schien man dann doch aufgewacht zu sein. Jedoch nicht mit den Damen der HSG. Man verschlief weiterhin die Anfangsphase und wurde dafür konsequent bis zum 1:5 bestraft. Die Schlagwürfe der Homberger trafen ihr Ziel, während die HSG vorne die großgewachsene Torfrau mit hohen Würfen testete und scheiterte. Bereits zu dieser Zeit (5. Spielminute), war das "ruhige" Gemüt des Trainers schwer gefordert.

Dann jedoch bemerkten die Damen, dass es notwendig ist selbst aktiv zu werden, denn das Spiel hätte bereits zu diesem Zeitpunkt kippen können. Es folgte jedoch das 2:5, 3:5, 4:5. Nach gut fünfzehn Minuten Spielzeit gelang es dann zum ersten Mal im Spiel, zum 6:6 auszugleichen. An dieser Stelle muss noch einmal die Umsetzung in der Abwehr gelobt werden. Ein Ruck ging durch die Mannschaft und so wurden Bälle geblockt und abgefangen, souverän verschoben und Abschlüsse des Gegners aus schwierigen Winkeln provoziert. Erst nach weiteren neun Minuten übernahm man dann in der 24. Spielminute die Führung zum 7:6. Die erste Halbzeit wurde mit einer Führung von drei Toren und dem Spielstand 9:6 beendet.

Zurück aus der Halbzeitpause wollte und musste man dort weiter machen, wo man aufgehört hatte. Dies gelang zunächst sehr gut mit den Treffern zum 10:6, 11:6, 12:6. Eine Führung von sechs Toren schien die Wende gebracht zu haben und einen sicheren Sieg zu garantieren. Jedoch nicht mit der Wundertüte der HSG Marburg/Cappel. Die immer wieder auftretenden Leistungsschwankungen führten dazu, dass Homberg deutlich verkürzen konnte (12:7, 13:9, 13:11). Noch einmal zog die HSG davon und es schien doch so, als müsse der Vorsprung von mittlerweile vier Toren (15:11) lediglich verwaltet und ins Ziel gebracht werden. Fehler in den eigenen Reihen brachten die Homberger jedoch noch einmal heran, zur zwischenzeitlichen Marburger Führung mit nur noch einem Tor. Das Spiel konnte dann jedoch mit 16:14 gewonnen werden.

Letztlich bleibt festzuhalten, dass gerade der Rückraum noch deutlich unter den vorhandenen Möglichkeiten agierte. Die wirkliche potenzielle Gefahr der Rückraumschützen blieb an diesem Spieltag weitgehend vorenthalten und muss bis zum kommenden Auswärtsspiel gegen Wettenberg wieder gezeigt und mit erfolgreichen Toren belohnt werden. Es gilt daher die sehr überzeugende Deckungsleistung fortzusetzen und im Angriff effizienter zu werden. Um es mit den Worten von der Tribüne zu beenden: "Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss." Dennoch muss und kann, bei diesem Potenzial des Kaders, eine Steigerung im kommenden Saisonspiel von Seiten des Trainers verlangt werden.
An dieser Stelle auch eine gute Besserung an Johanna Schneider, welche sich während des Spiels verletzte! Werd schnell wieder fit.
(Marc Hampel)

Für die HSG spielten: Stefanie Quent (23 Paraden), Marta Lemanczyk (2 Paraden), Maren Witschel (6), Jenny Madubuko (3), Sarah Voßmeier (2), Malena Götte (2), Vanessa Kuhl (1), Eva Matick (1), Nora Schilke (1), Johanna Schneider, Miriam Grabarits, Sarah Molnar, Sirka Holzfuß, Anna Sikeler

 

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction